Teamentwicklung und Konfliktklärung in Teams und Organisationen

Thomas Hess, Raymund Solèr

Als Mediatoren und Klärungshelfer unterstützen wir Sie bei der Bearbeitung und Klärung verschiedener Konfliktsituationen in Teams und Organisationen. Je nach Situation arbeiten wir dabei mit Methoden aus der Mediation, der Klärungshilfe oder der Supervision. Als Unterstützung für Vorgesetzte kann zudem ein Führungscoaching weiterhelfen.

Mögliche Ziele: bessere Zusammenarbeit, Optimierung von Arbeitsabläufen, Verbesserung der Kommunikation oder – am häufigsten - die Klärung der zwischenmenschlichen Beziehungen im Arbeitsalltag.

Konflikte zwischen Mitarbeitenden, Vorgesetzten oder Teams sind lästige Störfaktoren und wirken sich negativ auf das ganze Arbeitsklima und die Produktivität aus. Es ist deshalb wichtig, Spannungen oder offene Konflikte frühzeitig zu benennen und zu bearbeiten. Wenn Vorgesetzte in einen Konflikt involviert sind, ist eine Konfliktklärung mit Unterstützung einer externen, unbeteiligten Person empfehlenswert.

Mediation oder Klärungshilfe sind erprobte Methoden zur Beilegung von Konflikten. Der Unterschied besteht in der Zugangsweise: Sachebene vor den Emotionen oder Emotionen vor der Sachebene. Welche Methode zum Einsatz kommt hängt von der Teamkonstellation und der Art der Konflikte ab.