Gruppentherapie mit weiblichen Jugendlichen

Andrea Jenny

Mädchen in der Pubertät haben oft Schwierigkeiten sich selber anzunehmen. Ziele der Gruppe sind daher die Förderung der Selbstakzeptanz (z.B. von eigenen Stärken und Schwächen), Selbstfürsorge, des Selbstvertrauens sowie die Förderung von Fähigkeiten in sozialen Kontakten (Nein sagen können, sich wehren usw.). Dabei kommt die Bedeutsamkeit der sozialen Rückmeldungen durch andere Gruppenmitgliederinnen sowie der Austausch unter Gleichaltrigen zum tragen.

Die Gruppengrösse umfasst ungefähr drei bis sechs Jugendliche im Alter zwischen ca. 14-17 Jahren. Die Termine finden alle zwei Wochen à 90 Minuten statt.

Die Behandlung wird durch die Krankenkassen-Grundversicherung oder durch die IV gedeckt.