Einzeltherapie für Kinder und Jugendliche

Andrea Jenny

 

Für die Einzeltherapie mit Kindern eignet sich die Spieltherapie (z.B. Sandspiel, Handpuppenspiel, Zeichnen/Malen, Teile-Arbeit mit Tierfiguren usw). Das Spiel dient dabei als Identitätsentwicklung und weist insgesamt eine (ent-)spannungsregulierende Eigenschaft auf. Die Tierfiguren ermöglichen Distanz zum Geschehen, sie erlauben den Überblick über eine Szene.

Mit Jugendlichen arbeite ich vorwiegend über das Gespräch, unter Einbezug von kreativen Ansätzen (wie z.B. Malen/Zeichnen, Collagen, Sandbilder) gearbeitet. Zudem eignet sich die Arbeit mit inneren Anteilen (sogenannten "Ego-States") sowie der Einsatz von mentalen Übungen und Entspannungsverfahren.

Probleme werden dabei häufig "externalisiert", d.h, nach aussen getragen und für die Kinder und Jugendlichen somit einfacher besprechbar und veränderbar.  Die Einzeltherapie findet in der Regel einmal pro Woche oder alle zwei Wochen statt, in Sitzungen von 60 Min. Dauer. Am Anfang immer, später nach Bedarf werden die Eltern, Geschwister, Lehrpersonen und andere wichtige Bezugspersonen mit einbezogen.